Was bringt das Office365 Deutschland?

Seit dem 24.01.2017 stehen die Office365 Dienste in den deutschen Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt zur Verfügung. Welche Vorteile bringt die deutsche Cloud und für wen ist Sie relevant?

Vorab ein paar grundlegende Informationen zu Office365 Deutschland

Angefangen hat alles am 11. November 2015, als der derzeitige Microsoft Chef Satya Nadella den Bau von Microsoft Rechenzentren in Deutschland angekündigt hat. Im September 2016 konnten mit Azure dann bereits die ersten Kunden auf den neuen Rechenzentren arbeiten. Seit dem 24.01.2017 steht mit Office365 nun auch das Microsoft Flagschiff in den deutschen Rechenzentren zur Verfügung. Dynamics365 soll noch in diesen Halbjahr folgen.

Doch worin liegen die Unterschiede bei dem Office365 Deutschland? Was muss ich als Kunde bei der Auswahl des Rechenzentrum Standorts beachten?

Die wichtigsten Fakten:

  • Der Zugriff auf die Kundendaten kann ausschließlich über den Datentreuhänder (T-Systems) erfolgen. Microsoft hat daher keine Möglichkeit ohne die Freigabe dessen, welcher wiederum ein Vertragsverhältnis nach deutschen Recht mit dem Kunden hat, auf die Daten zuzugreifen. Nähere Details unter: Datentreuhänder Modell
  • Die Rechenzentren sind komplett autark entwickelt worden. Es exisitert weder ein Cluster in die Europäische oder Weltweite Cloud was im Umkehrschluss auch bedeutet, dass einige Dienste nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar sind (z.B. Yammer). Ebenso können deshalb auch keine Daten zwischen der europäischen oder weltweiten Cloud in die Deutsche Cloud automatisch migriert werden. Somit ist sichergestellt, dass die Daten ausschließlich in Deutschland liegen.
  • Die Preise für die Dienste aus der Deutschen Cloud werden aufgrund der komplexeren Struktur um etwa 25 % teuerer sein als die der europäischen Cloud. – Aktuelle Preise  unter: Preise & Pläne
  • Service Level Agreements (SLA) sind identisch mit dem, der europäischen Cloud. Eine kleine Einschränkung im Hinblick auf den Support gibt es noch im Bezug auf die Sprache. Diese ist in den deutschen Rechenzentren auf Deutsch und English beschränkt.

Welches Modell macht für mich Sinn?

Zielgruppe der deutschen Cloud sind vor allem Unternehmen, welche in besonders streng regulierten Branchen unterwegs sind. So wurde das Angebot vorwiegend für den öffentlichen Sektor, Ärzte sowie der Versicherungs,- und Finanzbranche entwickelt.

Für kommerzielle Unternehmen macht häufig der Weg in die europäische Cloud mehr Sinn, da hier das Produktangebot, Preise sowie Handling um einiges besser ist und ebenfalls alle relevanten Anforderungen erfüllt werden.

Weitere hilfreiche Informationen finden Sie unter: Fragen & Antworten

Gerne, unterstützen wir Sie bei der Auswahl des richtigen Modells! Nähere Details zu Office365 im Allgemeinen, finden Sie in meinen weiteren Blogs.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Ich freue mich auf Ihren Anruf! 
Andreas Bergler, Fachspezialist für Microsoft & Cloud

Weitere Blog Beiträge

Impressionen von der Microsoft Inspire!

Montag, 21 August, 2017|Kommentare deaktiviert für Impressionen von der Microsoft Inspire!

Highlights und Aufbruchstimmung 17.000 Teilnehmer aus 140 Ländern. Die diesjährige Microsoft Inspire hat zum [...]

Exchange Installation hängt bei Schritt: Sprache

Freitag, 28 Juli, 2017|Kommentare deaktiviert für Exchange Installation hängt bei Schritt: Sprache

Exchange Installation hängt bei Schritt: Sprache Heute hatte ich ein interessantes Problem welches mir leider [...]

Benutzerverwaltung in Office 365

Mittwoch, 7 Juni, 2017|Kommentare deaktiviert für Benutzerverwaltung in Office 365

Verzeichnissynchronisation mit Azure AD Connect Neben Microsoft Azure und Office 365 vermehren sich die Angebote [...]