Die Herausforderung:
Höchste Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit in der WLAN Infrastruktur

Die Samhammer AG ist ein internationaler Dienstleister für technische Helpdesk Services und führend in KI-basierten Service Bots. Vom Sitz in Weiden/Oberpfalz erbringen sie Softwareentwicklung und Services in 18 Sprachen für Unternehmen wie Bosch, Rolls Royce Power, Ingenico, Verifone und andere Größen in der Finanz- und Tech-Branche.

Premium-Dienstleistungen, wie Samhammer sie anbietet, erfordern hoch individuelle IT-Lösungen für deren Kunden. Dementsprechend breit, flexibel und vielfältig ist die IT-Landschaft bei Samhammer aufgestellt. Je nach Kunde kommen die unterschiedlichsten Technologien und Tools zum Tragen, welche an jedem Standort mit höchster Zuverlässigkeit und Performance auch drahtlos zur Verfügung stehen müssen.

Das Ziel: Stabilität erhöhen, Aufwand verringern

Samhammer ist Spezialist für digitale Services und Automatisierung von Prozessen in höchster Excellence. Die Smart Service Cloud von Samhammer sollte auch intern überall im Unternehmen nutzbar sein und mit dem Vorzeigeprojekt Wifi ein agiles Arbeiten im Unternehmen etablieren. Es galt, den Kollegen eine hochperformante WLAN-Umgebung für die Wissensarbeit bereitzustellen und gleichzeitig den Administrationsaufwand für den Betrieb möglichst gering zu halten. Nur so konnte man weiter mit der gewünschten Schnelligkeit in Kundenprojekten reagieren.

Das Problem:

Die bisherige WLAN-Lösung verursachte einen hohen Administrationsaufwand und lieferte keine zuverlässige Abdeckung für die WLAN-fähigen Geräte.

Die neue Lösung sollte

  • möglichst einfach zu verwalten sein,

  • einen sicheren und stabilen Betrieb der WLAN-Umgebung für alle Standorte gewährleisten,

  • für alle Standorte zentral administriert werden können

  • und eine schnelle, unkomplizierte Analyse von Problemen wie Verbindungsabbrüche ermöglichen.

Die Lösung: Cloud statt Controller

Als neue Gebäude im Bau waren, stellte sich grundsätzlich die Frage, ob ein „weiter so“ mit der controller-basierten WLAN-Lösung sinnvoll sei. Dank intensiver Beratung mit der EDV-BV fiel die Entscheidung letztlich leicht und klar: Das bisherige Netz würde komplett einem cloud-basierten WLAN weichen. Dafür bot sich Meraki von Cisco als Lösung an – ein intelligentes ad-hoc-Netz, das sich durch eine zentrale Schnittstelle komplett verwalten lässt.

Das Ergebnis: Aufwand? Welcher Aufwand?!

Diese Lösung ließ sich innerhalb weniger Tage implementieren und ausrollen – und sorgte für spürbare Erleichterung an allen Fronten. Der Betrieb läuft für alle Gebäudeteile und Standorte reibungslos – bei einem nahezu nicht vorhandenen Aufwand für den Betrieb der Lösung. Die Mitarbeiter nutzen seit Einführung von Meraki häufiger WLAN und geben viel positives Feedback.

Durch den Einsatz von Meraki und den reibungslosen Betrieb spart die IT von Samhammer sehr viel Zeit und Energie. Die Vorzüge einer drahtlosen Umgebung können nun alle Mitarbeiter genießen – was sich stark auf deren Zufriedenheit und Effektivität auswirkt.

So sieht Samhammer die Leistung von EDV-BV:

„Mit der EDV-BV haben wir einen Partner, der unseren Anspruch an Innovation aktiv unterstützt. Deren Mitarbeiter verstehen uns, denken mit uns – und kennen die Herausforderungen vor Ort. Das bedeutet: Sind wichtige technische Lösungen einmal beschlossen, werden sie auch schnell und reibungslos umgesetzt. Das schätzen wir an der EDV-BV – denn so können wir uns noch stärker auf die Bedürfnisse unserer Kunden konzentrieren und noch schneller auf sie reagieren.“

MEILLERGHP GmbH

Samhammer AG

Download

Download

Samhammer AG